32

Städte

300

Allgemeinstellen

350

Citylights

850

Plakattafeln

150

Litfaßsäulen

10

Megalights

Unsere Philosophie

Unser Ziel ist es, damals vor 90 Jahren sowie heute, Werbung gekonnt in Szene zu setzen. Dank jahrelanger Erfahrung, ausgewiesenem Branchen-Know-How und persönlicher Beratung unterstützen wir Sie gerne und jederzeit bei Ihrer Werbekampagne.

Servicequalität und Kundenzufriedenheit stehen dabei an erster Stelle. 

Unsere Leidenschaft

Werbung, im besonderen die Außenwerbung, liegt uns am Herzen. Jeder Kunde wird von uns nach seinen individuellen Bedürfnissen beraten, so dass das Werbebudget optimal und effizient eingesetzt werden kann, um die maximale Werbewirkung zu erzielen.

Maßgeschneidert auf ihre Bedürfnisse

Eine Werbekampagne sollte immer auf die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe ausgerichtet sein. Wir helfen Ihnen durch Selektion unserer Werbeträger Ihre Kunden zielgenau anzusprechen. Durch kreative Motive und Slogans garantieren wir Ihnen maximale Aufmerksamkeit für Ihre Werbebotschaft.

Offene Kommunikation

Regelmäßige Besprechungen mit dem Kunden sind ein wichtiger Bestandteil eines offenen Kommunikationsaustausches. Gerne übernehmen wir auf Wunsch die Planung, Steuerung und Lenkung Ihrer Werbekampagne.

Sie möchten mehr über das Familienunternehmen erfahren? 

Unternehmensgeschichte

Seit über 90 Jahren ist die Mittelbayerische Plakatwerbung GmbH in der Welt der Out-of-Home Media unterwegs. Was mit 11 Anschlagstafeln in Schwandorf und jeweils drei in Ettmannsdorf, Fronberg sowie Krondorf begann, erstreckt sich heute auf rund 1.500 Werbeflächen in 32 Städten in und außerhalb der Oberpfalz.

Im Jahre 1928 wurde das Unternehmen „Plakat-Institut J & A Wittmann“ im Herzen der Oberpfalz durch Josef und Anna Wittmann gegründet. Dabei wurden die Werbeträger mit einem Lastenfahrrad mit Frontbox vorne am Gefährt, welche Plakate, Kleister und Pinsel transportierte, und Leiter auf dem Rücken des Klebers angefahren.

Bis 1941 konnten vier weitere Standorte in der Oberpfalz mit Burglengenfeld, Nabburg, Pfreimd und Weiden, als auch Münchberg in Oberfranken aufgebaut werden. Weitere Verträge wurden bis 1956 mit den Städten Wackersdorf, Maxhütte-Haidhof sowie mit Neunburg vorm Wald geschlossen. Aufgrund der doch weiten Distanzen, welche bisher mit einem Fahrrad zurückgelegt wurden, folgte 1958 die Anschaffung des ersten Klebefahrzeugs.

Josef Wittmann

† 1960

Mit dem Tod des Firmengründers Josef Wittmann im Jahre 1960 übernahm Sohn Hans G. Wittmann das Unternehmen mit einem aktuellen Bestand von 180 Werbetafeln. Bis zur Umfirmierung 1981 in die „Mittelbayerische Plakatwerbung GmbH“ konnte der Radius an Werbeträgern auf die Städte Kelheim, Neumarkt in der Oberpfalz, Amberg, Sulzbach-Rosenberg und Kümmersbruck ausgeweitet werden. Neben dem abgeschlossenen Pachtvertrag mit der Stadt Regensburg, welcher der Mittelbayerischen Plakatwerbung GmbH einen Sonderstatus für Werbeflächen in Regensburg einräumte, wurde die Regensburger Gesellschaft für Stadtverkehrsanlagen zusammen mit der Firma Degesta gegründet. Ziel dieser Zusammenarbeit war die Errichtung von Buswartehäuschen und Werbevitrinen in Regensburg, welche mit hinterleuchteten City-Light-Postern ausgestattet sind.

Hans Wittmann

† 11. März 2015

1989 erfolgte der Umzug des Firmensitzes von der Senefelderstraße 10 in die Dachelhofer Straße 75 b in Schwandorf sowie neue Vertragsabschlüsse mit zehn Städten in den neuen Bundesländern. Die Geschäftsführung erfolgte 1990 gemeinsam durch Hans und Markus Wittmann. Zwei Jahre später, 1991, wurde das Unternehmen DARUMA mit Sitz in Pilsen ins Leben gerufen, welches Stadtplanvitrinen mit digitalen Werbeschildern aufbaut, vermarktet und bewirtschaftet. Im Jahr 2007 konnten in Zusammenarbeit mit der Firma Ströer zehn City-Light-Boards in den Ein- und Ausfallstraßen in Regensburg errichtet werden.

Markus Wittmann

Seniorchef Hans G. Wittmann, alias „Plakat-Wittmann“, verstarb 2015 mit 80 Jahren. Daraufhin wurde die Mittelbayerische Plakatwerbung GmbH alleine von Markus Wittmann als geschäftsführender Gesellschafter der GmbH vertreten. 2018 trat Aike Wittmann, in der vierten „Wittmann-Generation“, in das Familienunternehmen ein. Heute ist die Mittelbayerische Plakatwerbung GmbH mit Werbeträgern in 32 Städten vertreten und hält einen Bestand von rund 1.500 Werbeflächen wie Großflächen, Ganzsäulen, Allgemeinstellen, Kultursäulen, Moskitos, Straßenstellen bzw. Dreieckständer, City-Light-Säulen, City-Light-Poster und Mega-Lights.

Werbung gekonnt in Szene setzen, das ist das Ziel der Out-of-Home Media. Dank jahrelanger Erfahrung, ausgewiesenem Branchen-Know-How und persönlicher Beratung kann die Mittelbayerische Plakatwerbung GmbH dieses Ziel verfolgen. Dabei stehen Servicequalität und Kundenzufriedenheit an erster Stelle.

In den letzten 90 Jahren war auch die Außenwerbung vom Wandel der Zeit betroffen. Um diesem zukünftig zu trotzen, bedarf es frischen Wind und einige Unternehmensneustrukturierungen, die durch Aike Wittmann, welcher im neuen Jahr 2020 zum Gesellschafter ernannt wird, vorangetrieben werden. Im diesem Sinne freuen wir uns, als Mittelbayerische Plakatwerbung GmbH, auf die nächsten 90 Jahre Out-of-Home Media in unserer schönen Oberpfalz.

Aike Wittmann

0